12. November

Französische und deutsche Orgelmusik ... von und nach J. S. Bach

An der Ratzmann-Orgel Jean-Luc Salique, Annonay (Frankreich)

Jean-Luc Salique wurde 1947 in Annonay geboren und studierte in Lyon bei Prof. Louis Robilliard und in Köln bei Prof. Michael Schneider (Abschluss « cum laude »), bei dem er Einflüsse von Karl Straube lernte, was die Interpretation von Max Reger angeht.

Über eine große Allgemeinbildung verfügend, interessiert sich Jean-Luc Salique leidenschaftlich für alles, was die unermessliche Literatur für Orgeln berührt. Er spielt die Musik des 17. Jahrhunderts mit alten Fingersätzen, interpretiert das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs und gesteht eine besondere Vorliebe für die deutsche Romantik. Er ist einer der wenigen französischen Organisten, die die Musik Max Regers spielen. Er gibt regelmäßig zahlreiche Meisterkurse in Frankreich, Tschechien und Rumänien und hat für italienische, englische, schweizerische, österreichische und französische Fernseh- und Rundfunkanstalten aufgenommen. Darüber hinaus hat Jean-Luc Salique das Orgelwerk von Clément Loret als weltweite Ersteinspielung herausgegeben.

Beginn: 17:00 Uhr, (Einlass: 16:30 Uhr)

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.