15. September

Die Feuerprobe
eine Geschichte aus dem Negev

Salim Alafenisch erzählt Abschnitte seines Romans. Außerdem erklingt nahöstliche Musik.

Salim Alafenisch ist ein deutsch schreibender palästinensischer Schriftsteller mit israelischer Staatsbürgerschaft. 1948 in der Negev-Wüste als Sohn eines Beduinenscheichs geboren, lernte er erst mit 14 Jahren lesen und schreiben und ging in Nazareth auf das Gymnasium. Danach studierte er in London und Heidelberg und lebt jetzt in der Stadt am Neckar. Aus dem Roman „Die Feuerprobe“, der z.Zt. des 6-Tage-Kriegs spielt, wird er nicht lesen, sondern die Geschichten erzählen. Die musikalische Umrahmung und die Gestaltung der Bergkirche sollen die Lesung ansprechend ergänzen.

Beginn: 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.